HEILIGER GEIST

  • „So gibt es für uns doch NUR EINEN GOTT, den VATER, von Dem alle Dinge sind und wir für Ihn; und einen HERRN, JESUS Christus, durch Den alle Dinge sind, und wir durch Ihn.“ {1. Korinther 8,6}
  • „Die Menschen kommen unvorbereitet dafür, dass der heilige Geist GottES (des Vaters) sie besucht.“ {Ellen White: 5T, p. 162}
  •  „Wir brauchen den heiligen Geist, welcher Jesus Christus ist.“ {Ellen White: Letter 66, April 10, 1894, par. 18}

Der heilige Geist ist eine überall anwesende, bewusste und persönliche Präsenz Gottes und Jesu, und nicht nur eine Kraft oder Staub. Das Wort „Person“ bedeutet nur, dass der heilige Geist keine bewußtlose Energie ist. Das englische Wort „person“ bezeichnet nicht nur ein Wesen, sondern trägt verschiedene Bedeutungen. Jesus ist ein GÖTTLICHES und NICHT ein erschaffenes Wesen. Er hat jedoch einen Anfang als einziger geborener SOHN Gottes vor der Erschaffung des Universums, und aus dem Grund nennt die Bibel nur den Vater „der einzige wahre Gott“.

Wie viele allwissende Göttlichen Wesen gibt es in Universum? Zwei oder Drei?

  • NUR Gott und Christus WISSEN, wie viel die Seelen der Menschen gekostet haben.“ {Ellen White: The Signs of the Times, January 13, 1909, par. 8} 

Ist der heilige Geist auch Gott?

Bei den Versuchen zu beweisen, dass der heilige Geist ein drittes unabhängiges Wesen sei, wird oft nur auf den ersten Teil des unteren Zitates verwiesen, wo man liesst: „der Geist, der Gott ist“. 

Wenn man aber den Text weiterliest, erkennt man klar, dass die Prophetin Gottes nicht ausgesagt hat, dass der heilige Geist selber ein Gott sei, sondern, dass dieser Geist persönlich Gott der Vater ist. 

Deswegen lesen wir in der Fortsetzung, dass Gott Sich selber durch Seinen Geist offenbart. Der Geist Gottes ist Sein Teil, wie auch der menschliche Geist kein anderes Wesen sondern Teil des Menschen ist:

  • „Der heilige Geist verbindet alle wahren Gebete. Ich habe gelernt zu wissen, dass der Geist mich und alle Heiligen vertritt; Aber seine Vertretung entspricht dem Willen Gottes, und ist diesem nie entgegengesetzt. ´der Geist hilft auch in unseren Schwächen´ und der Geist, der Gott (selber!!) ist, kennt den Verstand Gottes; daher muss der Wille Gottes bei jedem unserer Gebete für die Kranken oder deren Bedürfnisse beachtet werden. ´Und Gott hat Sich durch Seinen Geist offenbart; weil der Geist alles prüft, auch die Tiefen Gottes. Denn wer von den Menschen weiß, was in einem Menschen ist, außer dem Geist des Menschen, der in ihm wohnt? So weiß niemand, was in Gott ist, außer dem Geiste Gottes.“ {Ellen White: ST, October 3, 1892, par. 3}
  • „Uns aber hat es GOTT OFFENBART DURCH SEINEN GEIST; denn der Geist erforscht alle Dinge, auch die Tiefen der Gottheit. Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, als der Geist des Menschen, der in ihm ist? Also auch weiß niemand, was in Gott ist, als der Geist Gottes. Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist AUS Gott, daß wir wissen können, was uns von Gott gegeben ist;“ {1. Korinther 2, 10-12}

In der Bibel und den Zitaten von EGW steht so eindeutig und unmissverständlich, dass der heilige Geist von Gott kommt d.h. hervorgeht, da der heilige Geist Teil von Ihm, und kein drittes Wesen ist. Da der Vater Seinen Geist hat, und auch Jesus Seinen Geist hat, müsste bei einer Dreieinigkeit auch der heilige Geist seinen Geist haben. Wenn man trotz solcher Zitate die Dreieinigkeitslehre noch stehen ließe, müßte man sich folgende Fragen stellen:

Weiß nur der heilige Geist, welche Gedanken im Vater und im Sohn sind, ohne dass Sie es selbst wissen? Wir konnten lesen, dass „niemand weiss, was in Gott ist, als der Geist Gottes.“ Im Kontext der Dreieinigkeit mit dem „unabhängigen“ heiligen Geist würde es bedeuten, dass Vater und Sohn keine eigenen Gedanken und Wissen hätten! 

Ist der menschliche Geist auch ein anderes „Wesen“, das weiß, welche Gedanken im „anderen“ Wesen „Mensch“ sind? Dann wäre der Mensch wie ein Roboter, und hätte nicht seine eigenen Gedanken. Und genau das lehrt das letzte Stadium dieser Lehre, mit dem Ansatz, dass der Gott „der Dreieinigkeit“ ein „verschmolzenes“ Wesen sei, in dem Vater, Sohn und heiliger Geist nur unterschiedliche Arten der Manifestation des selben Gottes wären. 

Man lehrt, dass der Vater nur die „Rolle“ des Vaters, Koordinators und des Machthabers spielt, dass Jesus nur die „Rolle“ des Sohnes, Heilandes und des Vollstreckers spielt und der heilige Geist die „Rolle“ des Geistes, des Trösters und der Omnipräsenz spielt. Die Dreieinigkeitslehre ist der heftigste Angriff auf die substanzielle Existenz von Vater und Sohn als Göttliche Wesen, und diese Lehre kommt direkt von der anderen Seite!

Der heilige Geist ist nur eine geistige Manifestation und persönliche Präsenz von Gott dem Vater und dem Sohn Jesus:

  • „Der Heiland ist unser Tröster. Ich habe bewiesen, dass Er das ist.“ {Ellen White: Manuscript Releases Volume 8, p. 49, 1892}
  • „Ich, Ich bin euer Tröster.“ {Jesaja 51,12}
  • „Denn ich weiß, daß mir dies gelingt zur Seligkeit durch euer Gebet und durch Handreichung des Geistes Jesu Christi.“ {Philipper 1,19}
  • „Christus hat angekündigt, dass Er nach Seiner Erhöhung Seiner Kirche als königliche Gabe den Tröster senden wird, der Seinen Platz einnimmt. Dieser Tröster ist der heilige Geist – die Seele Seines Lebens, die Wirksamkeit Seiner Kirche, das Licht des Lebens für die Welt. Jesus sendet mit SEINEM Geist den versöhnenden Einfluss und die Kraft, welche die Sünde wegnimmt.” {Ellen White: Review and Herald, May 19, 1904, par. 1}
  • „In der Gabe SEINES Geistes zu uns gibt Gott Sich Selber, als Quelle Göttlicher Einflüsse, und Er schenkt der Welt die Gesundheit und das Leben.” {Ellen White: Testimonies Vol. 7, p. 273}
  • „Die Gabe des Geistes ist die Gabe des Lebens Christi.” {EGW: Desire of Ages, p. 805}
  • „Das Wirken des heiligen Geistes ist unermesslich groß. Aus dieser Quelle kommt zum Diener Gottes die Kraft und Effizienz; und der heilige Geist ist der Tröster, als PERSÖNLICHE Präsenz Jesu in unserer Seele.” {Ellen White: Review and Herald, November 29, 1892 par. 3}
  • „Der Einfluss des heiligen Geistes ist das Leben Christi in der Seele.” {Ellen White: MR Vol. 4, p. 332, 1896}
  • „Der Herr ermutigt alle, die mit ihren ganzen Herzen nach Ihm suchen. Er gibt ihnen Seinen heiligen Geist, die MANIFESTATION Seiner Anwesenheit und Zuneigung.“ {Ellen White: Testimonies 9, p. 230, 1909}
  • „Die Säfte im Weinstock, die sich von den Reben ausbreiten, verbreiten sich in die Äste, damit sie wachsen und Blumen mit den Früchten entstehen lassen können. Genauso ist es mit der lebensgebenden Kraft des heiligen Geistes, die VON Jesus ausgeht.” {Ellen White: The Spirit of Prophecy, Volume Three, p. 418, 1878}
  • „Und es wird eine Rute aufgehen von dem Stamm Isais und ein Zweig aus seiner Wurzel Frucht bringen, auf welchem wird ruhen der Geist des HERRN, (:) der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN. Und Wohlgeruch wird ihm sein die Furcht des HERRN. Er wird nicht richten, nach dem seine Augen sehen, noch Urteil sprechen, nach dem seine Ohren hören.“ {Jesaja 11,1-3}
  • „Et egredietur virga de radice Jesse, et flos de radice ejus ascendet.  Et requiescet super eum spiritus Domini : spiritus sapientiae et intellectus, spiritus consilii et fortitudinis, spiritus scientiae et pietatis;  et replebit eum spiritus timoris Domini. Non secundum visionem oculorum judicabit, neque secundum auditum aurium arguet;“ {Isaiae 11,1-3}

Die oben zitierte lateinische Bibel – Vulgata, beinhaltet im 2. Vers des 11. Kapitels vom Buch Jesaja einen Doppelpunkt, d.h. ein Aufzählungszeichen nach dem ersten Teil des Satzes „auf welchem wird ruhen der Geist des HERRN“ (:). Ein Aufzählungszeichen bringt dem ganzen Text eine ganz andere Bedeutung! In dem Falle ist es dann die Erklärung, was dieser Geist des Herrn ist. 

Obwohl das Aufzählungszeichen als Doppelpunkt Original ist, befindet es sich weder in der Luther noch in der KJV Bibel. Mit dem 2. Vers in der Originalversion können wir klar erkennen, dass es unmöglich ist, dass der heilige Geist ein unabhängiges omnipräsentes Wesen wäre.

  • Gott ist GEIST, aber Er ist persönlich AUCH ein WESEN; weil Er Sich so offenbart hat.” {Ellen White: MH 413.1}
  • „Der Herr hat uns Seinen Geist als Göttliche KRAFT gegeben, für die Überwindung aller vererbter und gepflegter Neigungen zum Bösen, und damit Er Seinen eigenen Charakter der Gemeinde einprägt.” {Ellen White: RH, May 19, 1904 par. 3}
  • „Der Göttliche Geist, welchen der Erlöser dieser Welt zu senden versprochen hat, ist die Anwesenheit und die Kraft GottES.” {Ellen White: ST November 23, 1891, par. 1, Ye Schall Receive Power, p. 39.5}

Was können wir in oberen Zitaten erkennen?

GOTT selber IST GEIST, jedoch ZUGLEICH auch ein WESEN mit Körper. Wir sehen die körperliche Natur Gottes auch in der Offenbarung, mit der Beschreibung des himmlischen Königs mit dem Körper, wie Gott Sich als Wesen offenbart hat. 

Der heilige Geist ist Seine Allgegenwart, Wirkung und Kraft.

  • „Der Herr ermutigt alle, die Ihn mit ihrem ganzen Herzen suchen. Er gibt ihnen Seinen heiligen Geist, die MANIFESTATION Seiner Präsenz und Zuneigung.“ {Ellen White: 9T, p. 230, 1909}

Gott ist die Quelle von dem heiligen Geist, den Er auch in Seinen Sohn sendete, wodurch der heilige Geist auch der Geist Jesu wurde.

  • „Siehe, das ist Mein Knecht, auf Den Ich Mich verlassen kann, Mein Auserwählter, an Welchem Meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe Meinen Geist auf Ihn gelegt; Er wird das Recht zu den Völkern hinaustragen.“ {Jesaja 42,1}
  • „Und ich sah, und siehe, in der Mitte des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet; Es hatte sieben Hörner und sieben Augen, das sind die sieben Geister GOTTES, ausgesandt über die ganze Erde.“ {Offenbarung 5,6}
  • Der Vater hat Seinen Geist in unermesslicher Menge Seinem Sohn gegeben, und auch wir können den Anteil in der Fülle von (IT-ES) dem haben.” {Ellen White: Great Controversy, p. 477}
  • „Und wir lesen in der Offenbarung 1,4; 3,1; 4,5; 5,6 weiter über die ´sieben Geister GOTTES, ausgesandt über die ganze Erde.´ Dies ist ohne Zweifel die Beschreibung von dem heiligen Geist, der in die Form gesetzt wurde, welche seine Vollkommenheit und Fülle bezeichnet. Aber WÄRE der ein WESEN, könnte der schwierig auf die Weise beschrieben werden. Wir lesen nie über 7 Götter oder 7 Christi.” {Uriah Smith, RH, October 28, 1890}

Die Folge von dem ist, dass der heilige Geist auch die Manifestation der Allgegenwart Jesu wurde:

  • „Der heilige Geist, der AUS dem eingeborenen Sohn Gottes HERVORKOMMT, verbindet menschliche Eigenschaften, den Körper und den Geist, mit der vollkommenen Göttlich-menschlichen Natur Christi.” {Ellen White: Review and Herald, April 5, 1906, par. 16}

Heiliger Geist ist neben persönlicher Präsenz von Vater und von Seinem Sohn, ebenso Ihre gemeinsame Erscheinung:

  • „Ihr aber seid nicht im Fleische, sondern im Geiste, wenn anders Gottes Geist in euch wohnt; wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht Sein.Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen. Wenn aber der Geist Dessen, Der Jesus von den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird Derselbe, Der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch Seinen Geist, der in euch wohnt.“ {Römer 8, 9-11}
  • Durch den Geist werden der Vater und der Sohn kommen, und SICH bei euch aufhalten.” {Ellen White: Bible Echo, January 15, 1893, par. 8}
  • „Der Sünder steht dann vor Gott als gerechtfertigte Person; der Himmel nimmt ihn an, und durch den Geist hat er Gemeinschaft mit dem Vater und dem Sohn.“ {Ellen White: The Signs of the Times, November 3, 1890, par. 1}

Aus dem Grund wird der eine heilige Geist in der Bibel und dem Geist der Weissagung als Geist des Vaters, Geist Jesu, und Ihr gemeinsamer Geist genannt. Aber dieses bedeutet nicht, dass Ihre Persönlichkeiten verschmolzen sind. 

Vater ist ein unabhängiges Wesen, und Jesus ist ebenso ein unabhängiges Wesen. Wie das möglich ist, können wir nicht verstehen, genauso wie auch die Engel es nicht verstehen.

  • „Und Gott gab Sein Zeugnis dazu mit Zeichen und Wundern und mancherlei Kraftwirkungen und Austeilungen des heiligen Geistes nach SEINEM Willen.“ {Hebräer 2,4}

Wäre der heilige Geist wirklich ein Göttliches Wesen, warum verteilt Gott den heiligen Geist nur nach Seinem Willen?! Heilger Geist trägt in der ganzen Bibel nicht die Bezeichnung Gott! Der Name Gott (der Vater) bezeichnet ausschliesslich Gott den Vater und niemals die Dreieinigkeit.

  • „Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird der euch in die ganze Wahrheit leiten; denn der wird nicht von sich selbst reden, sondern was der hören wird, das wird der reden.” {Johannes 16,13} 

Mit diesem Vers und den Worten, dass der heilige Geist nicht wie ein selbständiges Wesen von sich aus reden wird, sondern das reden wird, was der von dem Vater und Sohn hört. Weil der heilige Geist von Ihnen auch hervorgeht, sieht man, dass Sie persönlich durch ihn sprechen. 

Der heilige Geist spricht gewiss nicht, was er von den Menschen gehört hat, da der uns zur Wahrheit führt! Unten sehen wir die Bestätigung dass Jesus persönlich als heiliger Geist spricht, und nicht der heilige Geist als unabhängiges Wesen:

  • „..habe gewartet, dass der heilige Geist mich anspricht. Ich habe niemanden gesehen. Ich habe keine Stimme gehört, aber himmlischer Beobachter schien in meiner Nähe zu sein. Ich habe gespürt, dass ich in der Anwesenheit Jesu bin….Mir wurde der Plan offenbart, vonseiten der unsichtbaren Anwesenheit, die zu mir gesprochen hat.“ {Ellen White: MR Volume 11, p. 326, 1896}

Der heilige Geist aus dem Munde Jesu und die Fälschung des Feindes

  • „Weil ihr denn Kinder seid, hat Gott gesandt den Geist Seines Sohnes in eure Herzen, der schreit: Abba, lieber Vater!“ {Galater 4,6}

Ist Gott der Vater in etwa auch dem heiligen Geist der Vater, da der Geist ´Abba, lieber Vater´ ruft? Nein, sondern dieses zeigt nochmals, dass auch die Bibel klar besagt, dass der heilige Geist Jesus persönlich ist, auf andere Art manifestiert. Heilige Geist ist kein Wesen, was wir in unteren Zitaten noch tiefer sehen.

  • “Und nachdem Er das gesagt hat, ´hauchte Er sie an und sprach zu ihnen: Empfanget den heiligen Geist! Welchen ihr die Sünden vergebet, denen sind sie vergeben; welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.´ Der heilige Geist hat sich noch nicht in der Fülle manifestiert; weil Christus noch nicht erhöht wurde. Eine ausgiebigere Gabe des heiligen Geistes ist nicht vor der Himmelfahrt Jesu geschehen. Auch die Jünger haben die Aufgabe, das Evangelium in der Welt zu verkünden, nicht erfüllt, bevor Er empfangen wurde. Aber der Geist wurde jetzt zum besonderen Zweck gegeben. Bevor die Jünger ihre offizielle Aufgaben im Bereich der Kirche erfüllen konnten, hat Jesus sie mit SEINEM Geist angehaucht.“ {Ellen White: DA 805.2}
  • „Und da Er das gesagt hatte, BLIES Er sie an und spricht zu ihnen: Nehmet hin den heiligen Geist!“ {Johannes 20,22}
  • „ – „Vater gib uns DEINEN heiligen Geist“ – Dann hat Jesus den heiligen Geist auf sie gehaucht. In dem Geist befand sich das Licht, Kraft, und viel Liebe, Glück und Frieden.“ {Ellen White: EW 55.1}
  • “Bevor die Jünger ihre mit der Kirche verbundenen Dienste ausführen konnten, hat Jesus ihnen SEINEN Geist eingehaucht.” {Ellen White: DA, p. 805}
  • „Und glaubend, dass Jesus Sich nicht nur für Seine Jünger sondern auch Seinen Jüngern gab. Der Bericht besagt, ´hauchte Er sie an und sprach zu ihnen: Empfanget den heiligen Geist´ (Johannes 20,22). Jesus hat gewartet, Seine Jünger anzuhauchen, und dass Er ihnen die Inspiration SEINES heiligenden Geistes gibt… Sie müssen Seinem Willen gehorsam sein und mit Seinem Geist wirken, damit es nicht mehr sie sind, sondern Christus es ist, Der in ihnen lebt. Jesus hat Sich bemüht die Gedanken in ihnen zu formen, dass in der Gabe SEINES heiligen Geistes…“ {Ellen White: The Signs of the Times, October 3, 1892, par 3+4}

Kommt aus einem Mund etwas, was von diesem Wesen ausgeht, oder kommt aus dem Mund eines Wesens ein anderes Wesen? Gott hat in die Nase Adams den Lebensodem eingeblasen. Warum? Weil dieses Leben aus dem Schöpfer hervorkommt, und dieses Leben ist kein neues Wesen. Dieses bedeutet natürlich nicht, dass der heilige Geist immer nur eine Kraft ohne Bewusstsein wie die Lebenskraft ist. 

Das ist unmöglich, da der heilige Geist bewusste Präsenz von Vater bzw. Jesus ist. Wir haben gerade gelesen, dass eine ausgiebige Gabe des heiligen Geistes erst später in der Fülle kam, nachdem Jesus Seine Göttliche Natur zurückbekommen hatte. 

  • „Ich habe mich gewendet, diejenigen zu sehen, die vor dem Thron geblieben sind. Sie haben nicht gewusst, dass Jesus bereits gegangen ist. Der Satan hat den Eindruck hinterlassen, als ob Er vor dem Thron wäre, und weiterhin das Werk Gottes tragen würde. Ich habe sie gesehen, wie sie nach oben zum Thron die Blicke richten, und beten, „Vater, gib uns Deinen Geist“. Der Satan hat sie mit dem nicht heiligen Einfluss angehaucht. In dem war das Licht und viel Kraft, aber ohne Liebe, Glück und Frieden. Das Ziel Satans war, dass sie verführt bleiben.“ {Ellen White: EW, 56.1}

Hier sehen wir den nicht heiligen Einfluss der falschen Theologie der Dreieinigkeitslehre, und dass der Satan sie persönlich mit einer Fälschung des heiligen Geistes angehaucht hat, bei der er selber gelobt wird. 

Der verführte Zustand beinhaltet, für die vollständige Verblendung, auch ein Imitat der Erweckung und erfolgreicher Evangelisationen, aber ohne Liebe und Neugeburt. Deshalb ist es kein Wunder, dass viele mit viel Hass und Wut diejenigen beobachten, die nicht ihr „Verständnis“ der Bibel und der Dreieinigkeit teilen, und meinen, dass man die Gemeinde „schützen“ und den „Abfallträgern“ den Zutritt verbieten müsse. 

Der Logik nach müsste man auch allen adventistischen Pionieren den Zutritt verbieten, da sie alle die Dreieinigkeitslehre abgelehnt hatten.

Der Vater und Sohn sind ein Geist. Der heilige Geist sind Gott und Jesus persönlich und kein drittes Wesen!

Der Vater gab Seinen heiligen Geist auch Seinem Sohn:

  • Der Vater hat Seinen Geist in unermesslicher Menge Seinem Sohn gegeben, und auch wir können den Anteil in Seiner Fülle haben.” {Ellen White: Great Controversy, p. 477}

Was ist die Folge dessen, dass Jesus Seinen Geist von Seinem Vater bekam? Der heilige Geist ist jetzt auch vollständiger Geist Jesu. Wie, werden wir wohl nicht mal im Himmel verstehen. Es geht darum, dass man verstehen sollte, dass die Dreieinigkeit eine Anbetung des falschen heidnischen Gottes ist, und aus dem Grund ein Kampf für die ALTE Wahrheit notwendig ist, damit so viele  Glieder wie möglich in diesen letzten Tagen gerettet werden.

  • Christus versprach allen, Seinen Geist zu empfangen.„ {Ellen White: The Signs of the Times, 7. August 1901}

Viele Theologen behaupten, dass die Dreieinigkeitslehre logisch und der heilige Geist ein Göttliches Wesen sei, da in der Bibel zu lesen ist, dass der Vater und Sohn Geist sind. Dementsprechend müsse der heilige Geist auch ein Göttliches Wesen sein, da dieses selbstverständlich sei. Ist das so?

  • „Es ist offenbar, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unseren Dienst geworden, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geiste DES lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln des Herzens. Solche Zuversicht haben wir durch Christus zu Gott; …. unsere Tüchtigkeit kommt von Gott  …. der Geist macht  lebendig …. Denn der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Wir alle aber spiegeln mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wider und werden umgewandelt in dasselbe Bild, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich von des Herrn Geist. “ {2. Korinther 3,3-18}

Wer ist des Herrn Geist, der heilige Geist, der die Freiheit gibt? Laut Bibel Gott und Sein Sohn Jesus:

  • „Wird euch nun der Sohn frei machen, so seid ihr wirklich frei.“ {Johannes 8,36}
  • Gott (der Vater) ist Geist, und die Ihn anbeten, müssen Ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.“ {Johannes 4,24}
  • Gott ist Geist; jedoch ist Er ein Wesen, weil der Mensch nach Seiner Form gemacht wurde. Als Wesen hat Gott Sich in Seinem Sohn offenbart.” {Ellen White: Education, p. 132, 1903}

In der Bibel können wir sehen, dass der Vater der einzig wahre Gott ist, die Quelle, von dem der heilige Geist ausgeht. Der heilige Geist geht auch von Jesus aus. Dies bedeutet, dass der Vater als Sein heiliger Geist direkt in uns präsent ist, und dass auch Jesus mit Seinem heiligen Geist unabhängig (vom Vater), persönlich in uns präsent ist. Dies stellt zugleich auch IHRE GEMEINSAME bewusste Präsenz und Kraft in uns dar, während Vater und Sein Sohn Sich körperlich im Himmel befinden. Das ist definitiv keine Eigenschaft eines unabhängigen Wesens! 

Die Aussage, dass der Vater und Sohn ein Geist sind, bestätigt nochmals, dass Sie mit Ihrem heiligen Geist allgegenwärtig sind. Warum hat der heilige Geist auch nach dem Sieg über die Sünde keine Rolle eines Göttlichen Wesens, sondern nur der Vater und Sohn? Es steht an keiner Stelle, dass der heilige Geist je gelobt wird!

  • „Und einen Tempel sah ich nicht in ihr; denn der Herr (der Vater), der allmächtige Gott ist ihr Tempel, und das Lamm.“ {Offenbarung 21,22}
  • „Ihr aber seid nicht im Fleische, sondern im Geiste, wenn anders Gottes Geist in euch wohnt; wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht Sein. Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen. Wenn aber der Geist in euch wohnt, so wird Derselbe, Der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch Seinen Geist, Der in euch wohnt.“ {Römer 8,9-11}
  • Durch den Geist werden der Vater und Sohn kommen, und Sich bei euch aufhalten.” {Ellen White: Bible Echo, January 15, 1893, par. 8}
  • Gott (der Vater) ist persönlich Derjenige, Der uns diese Illustration Seiner Liebe zu uns gibt; Sein Geist hat die Geschichte von David und Absolom inspiriert, aufgeschrieben zu sein, und Sein Geist inspirierte die Worte im 103. Psalm” {Ellen White: Bible Echo, January 15,1893 par. 8}
  • „Denn ihr seid es nicht, die da reden, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet.“ {Matthäus 10,19}

Würde unter der Aussage Jesu ´zweiter Tröster´ wirklich so ausgelegt, und nicht als zweite, andere Form Seiner Erscheinung, würde dies bedeuten, dass es zwei heilige Geister gäbe!

Es gibt keine zwei heilige Geister, sondern nur einen, der in dieser uns unverständlichen Vereinigung der Geist von Vater und Sohn ist. Es ist keine Überraschung, dass wir als beschränkte Menschen dieses nicht vollständig verstehen. 

Das Problem ist, dass man seit 1931. unter dem damaligen Abfallführer Dr. LeRoy Froom dieses Unwissen missbraucht wurde, um den falschen Gott  zu „erschaffen“.

  • „So nehmet nun zu Herzen, dass ihr nicht sorget, wie ihr euch verantworten sollt. Denn Ich  (Jesus) will euch Mund und Weisheit geben, welche nicht sollen widersprechen können noch widerstehen allen euren Widersachern.“ {Lukas 21,14.15}
  • „Denn der heilige Geist wird euch zu derselben Stunde lehren, was ihr sagen sollt.“ {Lukas 12,12}
  • „Wenn sie euch nun führen und überantworten werden, so sorget nicht, was ihr reden sollt, und bedenket auch nicht zuvor; sondern was euch zu der Stunde gegeben wird, das redet. Denn ihr seid’s nicht, die da reden, sondern der heilige Geist.“  {Markus 13,11}

Laut dem Lukas 21,15 lehrt uns Jesus, wie wir weise reden können, und dem nach ist Er auch in 12,12 selber der heilige Geist. Jesus lehrt uns alles, präsent in uns als heiliger Geist!

  • Christus war der Geist der Wahrheit! Die Welt will Seine Bitte hören! Aber die Jünger sehen in Ihm den Weg, die Wahrheit und das Leben! Und sie werden Seine Präsenz in sich haben.“ {Ellen White: SW, Oct. 25, 1898}
  • „Wie kann ich beeindruckend die Aufgabe vermitteln, die Christus Seinem Volk gegeben hat – das Privileg, Arbeiter zu sein mit dem Geist aller Wahrheit, der Sich im Fleisch manifestiert, – dem Göttlichen Sohn Gottes, mit Menschlichkeit gekleidet, ein Kanal, dafür bestimmt und vorbereitet ununterbrochen den himmlischen Strom zu empfangen und zu geben? Er als die überlaufende Quelle empfängt, um ihn allen zu kommunizieren, welche das Geschenk annehmen werden.“ {Ellen White: MS 125, 25. July 1906}

Bei den Versuchen zu beweisen, dass der heilige Geist ein drittes unabhängiges Wesen ist, wird oft auf den ersten Teil des folgenden Zitates verwiesen, in dem steht „der Geist, der Gott ist“. Wer das Zitat aber weiter liest, mit den von Ellen White eingeschlossenen biblischen Worten, sieht jedoch, dass die Prophetin Gottes nicht ausgesagt hat, dass der heilige Geist Selber ein Gott sei, sondern, mit biblischer Bestätigung, dass es der Geist Gottes ist, wie auch der menschliche Geist kein anderes Wesen sondern Teil des Menschen ist:

  • Der heilige Geist verbindet alle wahren Gebete. Ich habe gelernt zu wissen, dass der Geist mich und alle Heiligen vertritt; Aber Seine Vertretung entspricht dem Willen Gottes, und ist diesem nie entgegengesetzt. ´Der Geist hilft auch in unseren Schwächen´ und der Geist, der Gott ist, kennt den Verstand Gottes; daher muss der Wille Gottes bei jedem unserer Gebete für die kranken oder deren Bedürfnisse beachtet werden. ´Und Gott hat Sich durch Seinen Geist offenbart; weil der Geist alles prüft, auch die Tiefen Gottes. Weil wer von den Menschen weiss, was in einem Menschen ist, außer dem GEIST des MENSCHEN, der in ihm wohnt? So weiss niemand, was in Gott ist, außer dem GEISTE GOTTES.´“ {Ellen White: ST, October 3, 1892, par. 3}
  • „Uns aber hat es Gott offenbart durch seinen Geist; denn der Geist erforscht alle Dinge, auch die Tiefen der Gottheit. Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, als der Geist des Menschen, der in ihm ist? Also auch weiß niemand, was in Gott ist, als der Geist Gottes. Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist AUS Gott, daß wir wissen können, was uns von Gott gegeben ist;“ {1. Korinther 2, 10-12}

In keinem biblischen Vers steht so eindeutig und unmissverständlich, dass der heilige Geist von Gott ausgeht, d.h. hervorgeht, da der heilige Geist Teil von Ihm ist, und kein unabhängiges Wesen, wie auch der menschliche Geist kein unabhängiges Wesen, sondern Teil des Menschen ist. 

Wenn der Vater Seinen Geist hat und Jesus auch Seinen Geist hat müsste bei einer Dreieinigkeit auch der heilige Geist selber seinen Geist haben. Logisch, nicht wahr? Und Jesus sagt, ´so steht es geschrieben´ = sola scriptura. Wenn man nach diesen Zitaten die Dreieinigkeitslehre weiterhin lassen würde, würde dieses folgendes bedeuten:

  • „Also auch weiß niemand, was in Gott ist, als der Geist Gottes.“ {1. Korinther 2,11}

Im Kontext der Dreieinigkeit mit dem „unabhängigen“ heiligen Geist würde es erbringen, dass der Vater und Sohn keine eigenen Gedanken hätten! Ist der menschliche Geist auch ein anderes „Wesen“, das weiss, welche Gedanken im „anderen“ Wesen Mensch ist? Dann wäre der Mensch ein Roboter, und hätte nicht seine eigene Gedanken. Genauso wären der Vater und Sohn keine Göttliche Wesen! Und genau das lehrt das letzte Stadium dieser Lehre, mit dem Ansatz, dass der „Gott der Dreieinigkeit“ ein „verschmolzenes“ Wesen sei, in dem der heilige Geist, Vater und Sohn nur unterschiedliche Art der Manifestation dieses „gleichen“ Gottes seien. 

Der Lehre nach trüge der Vater die Rolle des Vaters, Koordinators und des Machthabers, Jesus trüge die Rolle des Sohnes, Heilandes und des Vollstreckers und der heilige Geist die Rolle des Geistes, des Trösters und der Omnipräsenz. 

Die Dreieinigkeit ist der tiefste Angriff auf die substanzielle Existenz von Vater und Sohn als Göttliche Wesen, und diese Lehre kommt direkt von der anderen Seite! Der Satan will sich durch die Dreieinigkeit direkt über Gott, den Vater, und Jesus erheben! Und was machen wir? Wir akzeptieren dieses, und bilden uns ein, das Volk Gottes zu sein!

Der heilige Geist ist Teil Gottes, wie unser Geist Teil von uns ist. Die ist Bibel vollständig klar und zeigt, dass der Geist Gottes genauso zu dem Wesen Gottes gehört, wie unser Geist zu unserem Wesen gehört.

Der gleiche heilige Geist kommt sowohl aus dem Vater als auch aus dem Sohn

Der heilige Geist kommt primär aus dem Vater, dem einzigen wahren Gott, und dann auch durch Seinen Sohn, wobei der Geist kein unabhängiges Wesen ist. Auf die Weise sind der Vater und der Sohn in uns präsent.

  • „Der Vater hat Seinen Geist in unermesslicher Menge Seinem Sohn gegeben, und auch wir können den Anteil in Seiner Fülle haben.” {Ellen White: Great Controversy, p. 477}
  • Christus versprach allen, dass sie SEINEN Geist empfangen werden.„ {Ellen White: The Signs of the Times, 7. August 1901}
  • „Seit der Ewigkeit bestand eine komplette Union zwischen dem Vater und Sohn. Sie waren zwei, jedoch fast gleich: zwei in Persönlichkeit, aber trotzdem EINS in dem Geist, Herzen und Charakter.“ {Ellen White: YI, December 16, 1897, par. 5}
  • Durch den Geist werden der Vater und Sohn kommen, und SICH bei euch aufhalten.” {Ellen White: Bible Echo, January 15, 1893, par. 8}
  • „Das Volk kommt nicht bereit dafür, dass GOTT es mit SEINEM Geist besuchen könnte.“ {Ellen White: 5T, p. 162}
  • “Siehe, das ist Mein Knecht, auf Den ich Mich verlassen kann, Mein Auserwählter, an Welchem Meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe Meinen Geist auf Ihn gelegt.” {Jesaja 42,1}
  • „Der heilige Geist, der aus dem eingeborenen Sohn Gottes HERVORGEHT, bindet menschliche Eigenschaften, den Körper und Geist, mit der vollkommenen Göttlich-menschlichen Natur Christi.” {Ellen White: Review and Herald, April 5, 1906, par. 16}
  • Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand Mich liebt, so wird er Mein Wort befolgen, und Mein Vater wird ihn lieben, und WIR werden zu ihm kommen und WOHNUNG bei ihm nehmen.” {Johannes 14,23}
  • „Der Sünder steht dann vor Gott als gerechtfertigte Person; der Himmel nimmt den an, und durch den Geist hat er Gemeinschaft mit dem Vater und Sohn.“ {Ellen White: The Signs of the Times, November 3, 1890, par. 1}
  • „Wenn aber der Geist DESSEN, Der Jesus von den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird Derselbe, Der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen, durch Seinen Geist, der in euch wohnt.“  {Römer  8,11}

Es gibt keine zwei heilige Geister, sondern nur einen. Aus dem Grund steht an vielen Stellen, dass es nur den Geist des Vaters bzw. nur den Geist Jesu gibt, d.h., dass zugleich Jeder Seinen eigenen Geist hat, aber auch zugleich, dass es nur einen vereinigenden Geist von Vater und Sohn gibt. 

Es handelt sich nur um einen Geist, obwohl wir das nicht verstehen. Aber dieses soll uns nicht dazu bewegen, falschen Gott zu „erschaffen“.

Der Geist Gottes:

Im Kontext dieser Frage kommt die folgende Ansicht: „Da Jesus als unabhängiges Wesen den Titel ´Sohn Gottes´ trägt, müsste demnach auch der Titel heiliger ´Geist Gottes´ ein unabhängiges Wesen bedeuten.“ Ist das eine richtige Betrachtungsweise?

Da wir wissen, dass wir buchstäblich nach der Gestalt Gottes erschaffen wurden, kommt die Frage, woraus wir bestehen? Wir haben Körper und Geist. Wenn jemand seinen Bruder MEIN Bruder nennt, bedeutet dieses, dass wenn man MEIN Körper oder MEIN Geist sagt, diese ebenso wie mein Bruder unabhängige Wesen sind? 

Natürlich nicht! Die sind nur ein Teil unseres eigenen Wesens. Exakt das Gleiche ist auch bei Gott, Der uns nach Seiner Form erschaffen hat. Sein Geist ist Teil von Ihm, d.h. Er selbst, und kein anderes Wesen.

Dieser Text ist ein Ausschnitt aus dem unteren Buch, in dem alle Zitate parallel auch auf Englisch stehen:

Adventisten – Erstes Gebot ODER Dreieinigkeit Goran Šušljić 316 Seiten DOWNLOAD PDF

Die letzte Phase des Abfalls und das erste Gebot Goran Šušljić 4 Seiten DOWNLOAD PDF

Der Grosse Konflikt Ellen White DOWNLOAD PDF 608 Seiten DOWNLOAD PDF

Serbo-Kroatisch:

Adventisti – Prva Zapovest ILI Trojstvo Goran Šušljić 283 stranice DOWNLOAD PDF

Završna faza otpada i prva zapovest Goran Šušljić 4 stranice DOWNLOAD PDF 

English:

Adventism – First Commandment OR The Trinity  English + Deutsch Goran Šušljić 68 Pages DOWNLOAD PDF  – First 30 Chapter translated into English + (complete) latest version in German language

Adventism – First Commandment OR The Trinity  English + Srpsko-Hrvatski Goran Šušljić 68 Pages DOWNLOAD PDF  – First 30 Chapter translated into English + (complete) latest version in Serbo-Croatian language

Kontakt: Goran Šušljić 

eMail:  goran.susljic@googlemail.com

Homepage: DEUTSCH www.advent31.de

Homepage: SERBO-KROATISCH www.advent31.rs